Teilnehmerstarker Auftakt

Die Helfer des ersten Clenaups in Dahlwitz-Hoppegarten treffen sich am Kaiserbahnhof. Foto: Pro Hoppegarten

Mit fast 30 Teilnehmenden am ersten Cleanup in Dahlwitz-Hoppegarten wurden die kühnsten Hoffnungen weit übertroffen. Trotz kühler Temperaturen füllte sich der Treffpunkt am S-Bahnhof Hoppegarten schon lange vor 11 Uhr zusehends. Altersmäßig war das Teilnehmerfeld bunt gemischt, junge Familien mit Kindern waren keine Ausnahme.       

Reichlich Müll im Container am Kaiserbahnhof.

Dass so ein Cleanup notwendig war, zeigte sich schon nach kurzer Zeit. Die vom Bahnhof aus in alle Himmelsrichtungen losziehenden Teilnehmenden kamen schon nach kurzer Zeit mit gut gefüllten Müllsäcken und manch unhandlichen Dingen wie Kabelkanäle zum Müllsammelcontainer. Während auf der Bahnhofsnordseite eher achtlos weggeworfene Flaschen, Masken und kleine Zettel, die zum Verkauf des eigenen Autos anregen sollen, wegzuräumen waren, fand die Helferschar  auf der anderen Seite fast die gesamte Bandbreite den von Menschen verteilten Müll. Nach etwas mehr als einer Stunde war der vom Bauhof aufgestellte Container fast zu zwei Drittel gefüllt.

Auf dem Weg zum anschließenden Imbiss in das Haus der Generationen entdeckten die Teilnehmenden mit nun gut geschultem Blick entlang des Wegs weiteren achtlos hingeworfenen Müll. „Da müssen wir das nächste Mal“, bemerkte Ostvorsteher Stefan Radach in der folgenden geselligen Runde, die so zu einem lockeren generationsübergreifenden Begegnungstreff für engagierte Hoppegartener wurde.      

Der Container in Hönow ist fast voll.

Auch in Hönow wurde beim Cleanup-Saisonauftakt fleißig Hand angelegt. Mehr als 30 Helfer konnten ein sehr großes Gebiet zwischen U-Bahnhof und Berliner Straße vom Müll befreien. Nach fast einer Stunde war der Müllcontainer fast voll.  

Die Organisatoren, der Förderverein Hönower Grundschulkids und das Haus der Generationen Hoppegarten, danken allen großen und kleinen Helfern. Am 26. März wird um 11 Uhr in beiden Ortsteilen wieder zum Cleanup aufgerufen.  Die genauen Treffpunkte werden noch bekannt gegeben.   

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.