30 Jahre Deutsche Einheit

Einen Empfang der anderen Art richteten die CDU Fraktionen aus Hoppegarten und Neuenhagen in diesem Jahr aufgrund der Einschränkungen aus.
In kleiner Runde im Hoppegartener Gemeindesaal sollte es diesmal anders werden. Es gab nur kleine, kurze Reden, wobei der Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz den Auftakt gab. Hauptakteure des Empfanges sollten, so die beiden Moderatoren und Vorsitzenden Corinna Fritzsche Schnick und Thomas Scherler, die Empfangenen sein. Sie sollten ihre Geschichten erzählen. Das taten sie dann auch, von André Schaller, über Rene Kaplick aus Letschin, den beiden Moderatoren, dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung aus Hoppegarten Kay Juschka, Ingo Hey der beinah vor 30 Jahren alles verpasst hätte und vielen anderen, die auch den Weg aus Petershagen/Eggersdorf und Rüdersdorf zu uns gefunden haben. Dafür an dieser Stelle noch einmal Danke. So wurden es zwei unterhaltsame, nachdenkliche, aber auch informative Stunden bei Sekt und Schnittchen, als viele Gäste ihre Geschichten 1989/90 erzählten. Vom beinah verpassten Mauerfall bis zur Einheitsfeier am Brandenburger Tor, von Hoppegartener und Neuenhagener Geschichten war vieles dabei, was diesen besonderen Feiertag für alle Anwesenden ausmachte. Mit der Feststellung man könne das doch gerne wiederholen, endete die Veranstaltung und ging für einige danach auf der Rennbahn weiter.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.