Spende an die Tafel

520 Euro haben Mitglieder und Freunde der Hoppegartener Linke für die Tafel gespendet. „Die Ausgabestellen benötigen für die Verteilung von Lebensmitteln gegenwärtig dringend Unterstützung. Es sind immer mehr Bedürftige auf Hilfen von den Tafeln angewiesen, vor allem Senioren und Kinder“, betonte die Ortsvorsitzende Renate Adolph. Lebensmittelspenden von Supermärkten seien zurückgegangen. Zudem habe die Bundesagentur für Arbeit eingesetzte Hilfskräfte bis auf Weiteres abberufen. Die Anzahl derer, die die Essensangebote regelmäßig in Anspruch nehmen, sei bundesweit innerhalb eines Jahres um zehn Prozent gestiegen. Gerade in den ostdeutschen Bundesländern kämen immer mehr Menschen ohne diese Hilfe nicht über den Monat, sagte Adolph.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.