Bunte Mutmacher

Im Homeoffice kamen Ulrike Oberthür und Lea, ihre neunjährige Tochter, auf die Idee, anderen Menschen Mut in der schwierigen Zeit zu machen. „Wir haben uns zusammengesetzt und überlegt, was wir da machen können“, erzählte Ulrike Oberthür. So war nach einigem Überlegen klar, bunte Steine sind perfekt dafür. Gemeinsam ging es aufs Feld, das Grundmaterial zu sammeln. Zu Hause wurden die Steine abgeputzt, mit bunten Schulmalfarben grundiert, anschließend mit dem Text „Alles wird gut“ versehen und zuletzt noch mit Klarlack auch wetterfest versiegelt.
Die Resonanz ist riesig. Lobesworte gab es auf Facebook, wie auch Ankündigungen, diese Aktion zu unterstützen. „Mitmacher sind herzlich willkommen“, sagte Ulrike Oberthür.
Bei ihren Spaziergängen ist beiden aufgefallen, dass etliche Steine fehlen. „Eigentlich waren sie nicht zum Mitnehmen gedacht, es sollten sich doch alle Menschen daran erfreuen“, erklärte Lea. Kurzerhand haben sie sich entschieden, künftig größere Steine zu nehmen, die nicht mal eben so aufgesammelt werden können. Aber das verlangt auch eine andere Logistik beim Verteilen. „Wir machen trotzdem weiter“, versprach Ulrike Oberthür.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.