Auf Charlie folgt Charlotte – Bürgermeister Karsten Knobbe begrüßt 100. Baby

Die Eltern Claudia und René Göricke mit Charlotte im Arm und Tochter Leni bekamen von Bürgermeister Karsten Knobbe das Begrüßungsgeld und einen großen Blumenstrauß überreicht. Foto: Gemeindeverwaltung

Charlotte heißt das 100. Kind, das 2017 in Hoppegarten geboren wurde. Bei der Geburt am 1. Dezember wog die kleine Jubilarin 3630 Gramm und war genau 52 Zentimeter groß. Um allen Eventualitäten zuvorzukommen, ist Charlotte bereits in der Kita Kinderkiste angemeldet.
Charlotte Göricke ist das zweite Kind der Hoppegartener Familie. Mama Claudia arbeitet als Bürokauffrau in Berlin und Papa René ist KFZ-Mechatroniker. Die neunjährige Schwester Leni geht bereits in die Lenné Oberschule mit Grundschulteil und möchte einmal Tierpflegerin werden. Und übrigens ist sie sehr stolz auf ihre kleine Schwester.
2016 wurde das 100. Hop-pegartener Baby bereits am 24. Oktober geboren und hieß Charlie. Da war Charlotte als Nachfolgerin doch namentlich sehr passend
Im gesamten Jahr 2017 wurden 128 Neugeborene in Hoppegarten gemeldet. Dabei stellen mit 69 Jungen gegenüber 59 Mädchen wie im Vorjahr die männlichen Hoppegartener den größeren Anteil. 2016 erblickten 160 kleine Hoppegartner das Licht der Welt, davon 77 Mädchen und 83 Jungen. Im Jahr zuvor 2015 waren es 152 Geburten.
Die meisten Geburten 2017 hatte der Ortsteil Hönow mit 65 Kindern (26 Mädchen und 39 Jungen) zu vermelden. Knapp dahinter folgt Dahlwitz-Hop-pegarten mit 59 kleinen Neubürgern (32 Mädchen und 27 Jungen ) und in Münchehofe wurden im selben Zeitraum drei Jungen und ein Mädchen gemeldet.
Jedes Neugeborene erhält auf Antrag von der Gemeinde Hoppegarten ein Begrüßungsgeld in Höhe von 150 Euro.