Sterne aus Morreiche

Man wäre am Donnerstagabend bei der Firma Corpus Linea nie im Leben darauf gekommen, dass da Laien an den Maschinen der Werkstatt in der Gewerbestraße standen. Nach kurzer Anleitung durch die Mitarbeiterinnen Antje Thieme und Johanna Peter frästen, schliffen und bohrten sie Teelichthalter, Weinflaschenständer, Handy-Halter oder Ziersterne. Für fünf Euro konnte Jedermann tätig werden. Neben Profi-Maschinen, edlen Hölzer, gab es auch jede Menge Profi-Tipps.

„Das werden Geschenke für Bekannte“, erklärte der Neuenhagener Holger Barz, der einen perfekt aussehenden Teelichthalter aus Nussbaum gebastelt hatte. Handwerklich geschickt fertigte seine Frau Undine einen Flaschenhalter. „Ach, das hat man früher im Unterrichtsfach Praktische Arbeit gelernt, und irgendwie ist da was hängen geblieben“, sagte sie schmunzelnd.

Wie hart Mooreiche ist, bekam Cornelia Seefeld zu spüren. „Da habe ich doppelt so lange sägen müssen, wie bei den anderen Hölzern“, berichtete die Hönowerin, die mit der Japan-Säge kleine Dekosterne fertigte. Die sollen später mal den festlich gedeckten Feiertagstisch schmücken.

„Es war eine spontane Idee, mal ein etwas anderes zu bieten und es wurde sehr gut angenommen“, resümierte Claudia Tremel von der Geschäftsführung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.