Eine Rose für Mitarbeiterinnen

Wie in den Vorjahren seit seinem Amtsantritt 2012, nahm sich Bürgermeister Karsten Knobbe die Zeit, um den etwa 40 weiblichen Mitarbeitern der Verwaltung, den fast 130 Erzieherinnen in kommunalen Kitas und der in in freier Trägerschaft sowie auch Lehrerinnen der Gemeinde zum Frauentag zu gratulieren. Genau 202 Rosen waren schon für den frühen Morgen geordert, denn mit Dienstbeginn wollte Karsten Knobbe seine Tour quer durch Hoppegarten starten.

Erste Station war Hort und Kita Schatztruhe in Hönow. 21 Frauen kümmern sich in der Kita um die ganz kleinen Hoppegartener. Auch wenn die Gratulationstour bereits eine gute Tradition ist, waren die Erzieherinnen Julian Dorn und Christina Zimmermann sowie Praktikantin Vanessa Wolf dann doch vom Erscheinen des Bürgermeisters und der überreichten Rose überrascht. „Es ist schön, wenn wenigstens einer an den Frauentag denkt“, sagte Christina Zimmermann scherzhaft. Bereits Eltern hatten den Erzieherinnen zum Ehrentag Glück gewünscht, aber der Rosengruß war die ersten Blume des Tages.

„Natürlich bedarf es nicht eines Frauentags, um den Mitarbeiterinnen mit einer Rose für die geleistete Arbeit zu danken, aber es ist ein guter Anlass“, erklärte Karsten Knobbe. „Darüber hinaus ist über den persönlichen Besuch auch immer noch ein kleiner Wortwechsel möglich, um über spezielle Themen zu sprechen“, fügte er noch hinzu.