Lollapalooza kommt nach Hoppegarten

Atmosphäre des Lollapalooza 2016 in Berlin Foto: Johannes Riggelsen

Nun ist es amtlich: Lollapalooza – das weltweit ausgetragene Festival moderner Musik verschiedener Genres, findet auf der Rennbahn Hoppegarten statt. Der Veranstalter und die Rennbahn gaben die Vertragsunterzeichnung nach einem sechsmonatigen Verhandlungsmarathon bekannt. Am 9. und 10. September werden dazu bis zu 140 000 Besucher erwartet. „Wir begleiten das Vorhaben wohlwollend“, sagte Bürgermeister Karsten Knobbe in einer ersten Reaktion auf die Bekanntgabe. Mit dem Brandenburg-Tag im September 2016 hatte Hoppegarten eine von der Besucherzahl (120 000 Besucher) her ähnliche Veranstaltung gestemmt.

Das Lollapalooza soll in seiner deutschen Auflage in Hoppegarten eine neue Heimat finden. So lauteten Kommentare der Rennbahnleitung zur Entscheidung des Veranstalters. Bereits seit einiger Zeit hatte Rennbahneigner Gerhard Schöningh durchblicken lassen, dass er sich weitere Veranstaltungen auf dem etwa 22 Hektar großen Areal vorstellen könnte. „Lollapalooza ist eine starke Marke im Entertainment-Bereich mit interessanten Zielgruppen. Wir erwarten eine Steigerung unserer Bekanntheit wie auch neue Besucher für unsere Rennen. Dieses Festival passt gut in unsere Strategie, eine der führenden Veranstaltungsstätten der Hauptstadtregion zu werden. In unserem Kerngeschäft, der Veranstaltung von Renntagen und dem Betrieb der Trainingszentrale, planen wir ebenfalls weiteres Wachstum.“ Bereits im vorigen Jahr waren zehntausende Besucher beim Schlagerhammer von Radion B2 und beim Mittelalterspektakel auf der Hoppegartener Rennbahn dabei. Beide Veranstaltungen sind auch wieder für 2017 geplant.

Besondere Augenmerk legte die Rennbahn beim Vertragsabschluss auf den umfangreiche Schutz des hochklassigen Geläufs und die Fortführung des Trainierbetriebs während der Auf- und Abbauzeiten rund um das Festival. So heißt es in einer Pressemeldung der Rennbahn-geschäftsführung.

Das zweitägige Festival Lollapalooza richtet sich mit einem internationalen Aufgebot in den Musikbereichen Rock/Pop/HipHop/Dance an ein breites Publikum. Auf vier verschiedenen Bühnen werden rund 45 Konzerte stattfinden, darunter als Stars der Szene die „Foo Fighters“ und „Mumford & Sons“. Auch neben den Bühnen bietet das Festival außerordentliche Erlebnisse: „Kidzapalooza“ versorgt die kleinen Musikfans, bei „Lolla Fun Fair“ verzaubern Artistik, Installationen und Kunst die Besucher und im „Grünen Kiez“ geht es um soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein.

Genaue Einzelheiten zu diesem Großereignis sollen in den nächsten Monaten folgen. Mehr Informationen unter https://www.lollapaloozade.com/