Überraschung zur Eisernen Hochzeit

Eine Überraschung wartete am 26. Januar auf Hildegard und Gerhard Baumann.  Zur ihrer Eisernen Hochzeit organisierten Mitarbeiter des Hönower Pflegewohnstift eine kleine Feier. Dorit Mochow hatte eine Torte mit einer großen 65 gebacken, Bürgermeister Karsten Knobbe kam mit einem Blumenstrauß vorbei und im kleinen Kreis wurde auf die sichtlich gerührten Jubilare angestoßen. „Es gibt kein Geheimrezept, wir haben uns einfach nur lieb“, erklärten beide übereinstimmend zur ihrer langen innigen Verbundenheit, die auch Außenstehenden nicht verborgen blieb. Noch zwei besondere Jubiläen stehen für das Paar in diesem Jahr an. Hildegard Baumann wird im Juni 85 Jahre alt, ihr Mann im März 90.

Der Himmel grau, die Temperatur um den Gefrierpunkt, so erinnerten sich beide an das Wetter, als sie vor 65 Jahren in Berlin-Lichtenberg vor den Traualtar traten. Kennengelernt sich beide bereits zwei Jahre früher, 1950, in Nordrhein-Westfalen. Er war Instruktor bei der FDJ, sie war mit dem Chor des FDJ-Landesverbandes dort auf Gastspiel. Singen tut die ausgebildete Grundschullehrerin immer noch gern. Gemalt hat sie gern und viel, sagte sie zu ihren Hobbys. Wie selbstverständlich holt Gerhard Baumann sofort ein modernes Smartphone aus der Tasche, streicht einige Male über das Display und sagte beim Zeigen: „Das Triptychon hat sie gemalt. Es hängt im Wohnzimmer“. Zu sehen sind drei zusammenhängende Bilder, die mit kunterbunten Blumen auf einer Wiese nur so vor Lebensfreude strotzen.

Gereist sind beide viel durch den Kaukasus. Ein eigener Garten in Hönow war und ist erholsamer Zufluchtsort. Ihre beiden Kinder sind dort herumgetollt, wie auch ab und zu die drei Enkel und die mittlerweile sieben Urenkel. „Jetzt halte ich den Garten noch in Schuss“, erzählte der fast 90-Jährige. Seine Frau wohnt im Pflegestift, er gleich nebenan. So oft es geht, sehen sich die beiden. „Noch viele gemeinsame Jahre“, wünscht sich das Ehepaar. Und im Sommer eine große Feier, wenn die weit verstreut wohnenden Familie zusammentrifft und alle drei Jubiläen gemeinsam in Hönow feiert.